Bilder

  • Gleitschirmfliegen
  • Paragliding
  • Gleitschirm

Geschichte des Gleitschirmfliegen

Unter dem Begriff Slope Soaring (wörtl. Hangfliegen) war es David Barish der als erstes im Jahre 1965 das Gleitschirmfliegen bekann. Zu dieser Zeit fand er allerdings wenige Sympathisanten des neuen Sports. So waren die ersten Flüge mit Sailwing, der erste „echte“ Gleitschirm, im September 1965 in den Cat Hills vom Mt. Hunter in Bel Air im Staat New York, auch gleichzeitig die ersten Gleitschirmflüge der Welt.

Im Laufe der Zeit entwickelte sich das Gleitsengeln weiter, blieb aber eher eine Randdisziplin unter den anderen Luftsportarten. Vorangetrieben wurde die Entwicklung erheblich durch die bekannten Veröffentlichungen von Dan Poynter anfangs der 1970er Jahre, in denen er auch Slope Soaring und Paragliding beschrieb und 1974 schließlich Parasailing sogar in einem Lehrbuch propagierte.

So fanden ab 1972 auch Flüge in Deutschland und Österreich statt.